Bitte vorher lesen


Bevor Sie Sich auf die Warteliste setzen lassen, lesen Sie Sich den nachfolgenden Text bitte erst durch:

In der letzten Zeit scheint es offensichtlich sehr "in" zu sein, daß sich Interessenten bei verschiedenstenen Züchtern auf alle möglichen Wartelisten eintragen lassen, nur um "irgendeinen Welpen" zu bekommen, da momentan Züchter diverser Rassen wie Pilze aus dem Boden schießen. 

Dies ist nicht Sinn und Zweck einer Warteliste, denn ich glaube kaum, daß Sie bei jedem dieser Züchter einen Welpen kaufen möchten. Sie möchten ja ganz bestimmt nur einen Welpen haben.

Sollten wir dieses gewahr werden, werden wir den Interessenten unverzüglich von der Warteliste streichen.

Sie sollten Sich  vorher im Klaren darüber sein, daß ein guter Züchter nicht ständig Welpen zur Verfügung hat und man eventuell auch mal einige Wochen und Monate auf einen passenden Hund warten muß. Die Welpen sind schließlich keine "Lagerware". Der Vorstand des ADRV e.V. kann  Ihnen aber behilflich sein und Ihnen einen seriösen Züchter nennen der Welpen hat oder erwartet. Ansonsten schauen Sie einfach auf die Homepage des ADRV e.V.


Ebenso ist es ein Ding der Unmöglichkeit, daß man Termine ausmacht, diese dann weder wahrnimmt, noch absagt, wenn man nicht kommt.

Ein Züchter hat auch andere Dinge zu tun, außer im Garten zu sitzen und seinen Hunden den ganzen Tag beim Spielen zuzuschauen (auch wenn das die herkömmliche Meinung vieler Menschen ist) , denn eine ordentliche Zucht ist ein fulltime Job und nichts, was man so nebenher macht, damit der Züchter sich nicht langweilt.

Stellen Sie Sich einmal vor, Sie stehen auf einer Warteliste, machen einen Termin bei einem Züchter aus und fahren eventuell einige hundert Kilometer und freuen Sich auf einen Welpen. Anschließend offenbart Ihnen der Züchter , daß er gar keinen Welpen mehr für Sie hat oder der Züchter ist überhaupt nicht zu Hause, da er einfach keine Lust hatte, Sie zu empfangen?

Wie würden Sie das finden????

Es ist ein Frage des Anstandes und der Höflichkeit, kurz Bescheid zu geben, daß man einen Termin nicht einhalten kann oder möchte.

Noch ärgerlicher ist die für andere Interessenten, denen der Züchter abgesagt hat, da die Warteliste voll war.

In der Regel wird ein Züchter nur so viele Interessenten empfangen und annehmen, wie er Welpen hat.

Sie Selbst erwarten, daß der Züchter sich an die Spielregeln hält, dann sollten Sie es fairer Weise auch tun.

Prüfen Sie auch zuvor, wann der Welpe bei Ihnen einziehen wird (meist mit 8 Wochen) und ob es Ihnen überhaupt möglich ist, in diesem Zeitrahmen einen Hund zu nehmen.

Sollte bei Ihnen zu diesem Zeitpunkt noch eine Urlaubsreise anstehen, sollten Sie auf einen Welpen zu diesem Zeitpunkt verzichten, da es für einen Züchter immer höchst problematisch ist, einen einzelnen Welpen zu behalten.

Für den Welpen ist dies ebenfalls eine denkbar schlechte Ausgangssituation. Die Prägephase ist mit 12 Wochen fast vorbei und der Welpe ist dann von seinen Geschwistern getrennt, da diese sich alle schon bei ihren neuen Familien befinden. Jeder Tag über das normale Abholdatum, wird Ihnen in der Prägung des Welpen fehlen.


Sollten Sie soweit alles für Sich entschieden haben und Sich  bei einem Züchter Ihrer Wahl auf eine Warteliste eintragen lassen, bedenken Sie bitte noch einige Punkte zum Ablauf:

So wird es bei uns gehandhabt:

Zum Thema Warteliste:

 Wir selbst führen für jeden geplanten Wurf eine separate Warteliste. Bei anderen Züchtern ist dies vielleicht anders und es gibt nur eine Warteliste für alle Würfe?! Erkundigen Sie Sich deshalb im Vorfeld schon.

Das heißt, wenn sich ein Interessent bei uns für einen bestimmten Wurf auf eine Warteliste setzen läßt, nehmen wir ihn ausschließlich auf die gewünschte Liste.

Sollten nicht genügend Welpen geboren werden, oder die Geschlechterverteilung ist nicht den Anfragen entsprechend gegeben, ist es nicht automatisch so, daß der Interessent auf die Liste für den nächsten geplanten Wurf rutscht.

Auf der Warteliste zu stehen, heißt also nicht, daß der Interessent zu 100% einen Welpen bekommen kann, da man nie weiß, wie viele Welpen es werden (manchmal hat man einfach Pech und es versterben Welpen) und wie die Geschlechterverteilung ist.

Jeder Mensch hat eine gewisse Vorstellung von seinem zukünftigen Welpen und einen bestimmten zeitlichen Rahmen, indem er gerne einen Welpen zu sich nehmen würde. Deshalb gibt es bei uns auch keine Mehrfachbelegung der Listen.

Wir nehmen auch keinerlei Gebühren oder Anzahlungen für die Wartelisten, da dies alles noch unverbindlich für beide Seiten ist.

Es geht bei uns immer der Reihe nach. Wer sich zuerst hat eintragen lassen, darf auch (ab der 4. Woche) als erstes aussuchen. Das regeln wir dann über die Termine.

Der klägliche Versuch: "Ich zahle Ihnen auch 100 € mehr, wenn Sie mich auf der Warteliste nach oben setzen!" ist ein absolutes no go bei mir.

Falls einem Interessent ein Hund nicht gefällt oder wir kein gutes Gefühl  haben, sollte man dies offen sagen und jeder seines Weges gehen.

Wenn Ihnen ein Welpe zusagt, welcher auch noch zur Verfügung steht, wird bei uns ein schriftlicher Kaufvertrag gemacht und die Hälfte des Kaufpreises bei Unterschrift angezahlt. Erst dann ist der Welpe fest für Sie reserviert. Dies wird bei uns mit 4 Wochen geschehen. Wir legen die Termine zum Aussuchen und Abholen generell auf ein Wochenende, damit jeder stressfrei und in aller Ruhe sein eventuell neues Familienmitglied aussuchen kann.


Ebenso arm sind E-mails oder Anrufe mit der einzigen Frage: "Was kostet bei Ihnen ein Hund?"

Ich denke, es gibt wichtigere Kriterien als den Preis.

Der Hund wird die nächsten 12-14 Jahre bei Ihnen leben und die laufenden Kosten pro Jahr bei einem Hund sind schon nicht unerheblich.

Falls es für Sie jedoch wichtiger ist, einen Hund für wenig Geld zu erwerben, sind Sie bei uns definitiv an der falschen Adresse.

Wir habe keine "Ramschware" abzugeben, sondern gut sozialisierte und bestens betreute und aufgezogene Welpen und jeder sollte sich im Klaren darüber sein, was eine vernünftige Aufzucht kostet.

Falls Sie schon einen Hund besitzen und Sich nun gerne einen zweiten Hund dazu holen möchten, sollten Sie Ihren Hund am Tag des Aussuchens, besser zu Hause lassen, da wir  keine fremden Hunde auf unser Grundstück, und schon gar nicht zu den Welpen lassen.

Der arme Hund müsste sonst die ganze Zeit im Auto warten und das ist, je nach Wetterlage, nicht gerade gut für Ihren Hund.


Sollten Sie jetzt zu dem Entschluss gekommen sein, daß Sie an einem Welpen aus unsere Zucht interessiert sind, dann können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen und/oder unter Welpen aktuell und Wurfplanung schauen.

 

Zwinger "von Schloß Bladenhorst"