9. Gehorsam geht durch den Magen!

(Was ist eigentlich ein „Leckerli“?)

Ein Leckerli zu rechten Zeit erspart dir Müh´, dem Hund viel Leid! Aber im Ernst: Die Futterbelohnung ist in der Tat eine sehr wertvolle Erziehungshilfe. Liebe geht nun einmal durch den Magen und Hundeliebe und Gehorsam erst recht. Nur meinen wir damit nicht etwa (Zoofachhändler, bitte weghören!) die industriell vorgefertigten Extrahäppchen, Milchdrops, Schokoladenimitate oder gar echte Schokolade, Wurst oder Ähnliches! Auf keinen Fall! In größeren Mengen (und wir brauchen viel davon, denn schließlich wollen wir unser Hundetier oft belohnen) würden diese Ihren Liebling krankmachen. Wir meinen mit Leckerlis einfach Hundefutter, daß Sie bei Bedarf und Laune auch in die Hosentasche stecken können. Dosenfutter, müsliartige Zubereitungen oder gar Selbstgekochtes sind da naturgemäß weniger geeignet. Nehmen Sie ein gutes, zuverlässiges, dem Alter und Rasse entsprechendes, möglichst naturreines Trockenfutter, das Sie dem Tier „bei guter Führung“ und für „besondere Leistungen“ zustecken können.